Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: ErektionProbleme sind häufig eine Kombination physische und psychologische Faktoren.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Ursachen für Impotenz / Erektile Dysfunktion (ED)

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Wendy Moelker
Erstfassung: 2003-07-02. Geändert: 2012-10-18.

Was sind körperliche Ursachen für Impotenz / Erektile Dysfunktion?
Welche Erkrankungen können zu Impotenz führen?
Gibt es medizinische Ursachen für eine Erektile Dysfunktion?

Antwort:
Erektionsprobleme wie die Erektile Dysfunktion ("Impotenz") werden häufig durch eine Kombination von verschiedenen körperlichen und psychischen Gründen verursacht. Es können also verschiedene Ursachen eine Rolle spielen, wobei man z.T. durch Veränderung seines Gesundheitsverhaltens eine Besserung erzielen kann.

Nach neueren Studien ist das Risiko für eine Erektile Dysfunktion gerade bei Rauchern extrem erhöht. So wurde in einer Studie in Finnland eine doppelt so häufige Beeinträchtigung durch Impotenz des Mannes festgestellt, wie bei Nichtrauchern. Da es bei früheren Rauchern, die jetzt rauchfrei lebten, nicht nachzuweisen ist, besteht also durchaus eine begründete Hoffnung durch Veränderung seines Verhaltens eine Besserung zu erzielen.

Körperliche Ursachen der Erektilen Dysfunktion / Impotenz:

  • Mit zunehmendem Alter dauert es länger, bis man eine Erektion des Penis erreicht und der Mann muss meist auch länger sexuell stimuliert werden.
  • Veränderungen wie Verkalkungen an den Gefässen (einschliesslich der Blutversorgung des Penis) durch Herzerkrankungen, Arteriosklerose oder Bluthochdruck
  • Operationen an der Prostata
  • Herzerkrankungen und bestimmte Medikamente (eher seltener bei Blutdruckmedikamenten und älteren Antidepressiva). Weitere Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus, Multiple Sklerose oder Parkinson.
  • Übergewicht
  • Rauchen! Rauchen verdoppelt das Risiko für eine Erektile Dysfunktion / Impotenz. Gelingt es mit dem Rauchen aufzuhören, kann sich hier häufig eine Besserung ergeben.
  • Alkoholabhängigkeit / regelmässiger Alkoholmissbrauch (häufige Ursache für Erektionsprobleme)
  • Angeborene Missbildungen / Veränderungen des Penis
  • Hormonelle Veränderungen (seltener)

Natürlich ist es wichtig, derartige körperliche Ursachen einer Impotenz / Erektilen Dysfunktion auszuschliessen. Als eine einfache Faustregel gilt :

Wenn der Mann am Morgen bzw. beim Masturbieren eine Erektion erzielen kann können körperliche Ursachen der Impotenz weitestgehend ausgeschlossen werden.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
sex-erection-soma Separator Copyright 2003-2014 Web4Health