Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Ursachen für Orgasmus-Probleme der Frau können psychische, körperliche oder psychosoziale Probleme und eine gestörte Partnerschaft sein.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Ursachen für Orgasmusstörungen der Frau / Probleme beim Sex

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Wendy Moelker, psychologist in charge of Emergis, Goes, the Netherlands.
Erstfassung: 2003-07-22. Geändert: 2014-11-22.

Warum bekommt eine Frau keinen Orgasmus?
Welche Ursachen / Gründe kann es bei fehlendem Orgasmus geben?
Welche Ursache hat mein Orgasmus Problem?

Antwort:

Orgasmusprobleme : Ursachen für einen fehlenden Orgasmus bei der Frau

Es gibt zahlreiche mögliche Gründe und Ursachen, warum Probleme beim Orgasmus bzw. Orgasmusstörungen der Frau auftreten. Hierzu gehören körperliche Erkrankungen, psychische Belastungen und Störungen sowie psychosoziale Belastungen.



Körperliche Ursachen und Erkrankungen

  • Erkrankungen des Zentralen Nervensystems oder des Rückenmarks z.B. bei Multipler Sklerose, Tumoren oder Unfälle.
  • Medikamente
  • Hormonelle Störungen
  • Verletzungen und Verwachsungen nach chirurgischen Eingriffen
  • Depression.
Psychologische Gründe für Orgasmusstörungen:
  • Unzureichende Kenntnisse über den eigenen Körper, Scham oder Angst / Schuldgefühle gegenüber Sex / Selbstbefriedigung
  • Starke Ablenkbarkeit und unzureichende Konzentrationsfähigkeit, z.b. bei ADHS / Hyperaktivität
  • Selbstwertprobleme, fehlende Akzeptanz des eigenen Körpers
  • Frau setzt sich zu sehr selbst unter Druck
  • Ablenkung durch Stress, negative Gedanken und Belastungen oder z.B. ständige Gedanken an Kinder
  • Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft / Belastung durch Kinderlosigkeit
  • negative Vorerfahrungen bis hin zu traumatischen Erlebnissen nach Missbrauch
Psycho-soziale Ursachen:
  • Fehlende Sicherheit, Respekt, Kommunikation und Verlässlichkeit in der Partnerschaft More.
  • Gewalterfahrungen in der Vergangenheit
  • Zu sehr auf den Partner fixiert

Rolle der Gedanken bei Orgasmusprobleme der Frau

Eine aktuelle Untersuchung bei über 250 Frauen zwischen 18 und 67 Jahren beschäftigte sich mit der Rolle von Kognitionen = Gedanken bei Orgasmusproblemen der Frau. Etwa 75 der Frauen gaben an, sexuelle Probleme im Sinne von Orgasmusschwierigkeiten und fehlendem Orgasmus zu haben. Im Unterschied zu den Frauen ohne sexuelle Funktionsprobleme zeigte sich, dass die Rolle von negativen Gedanken bzw. Ängsten und Unerfahrenheit bisher noch unterschätzt wurde.

Typisch bei sexuellen Problemen bzw. Orgasmusproblemen waren :

  • weniger erotische Gedanken und Phantasien
  • vermehrte Beschäftigung mit Grübeln bzw. negativen Gedanken
  • eher sexuelle Unsicherheit bzw. fehlende Erfahrung
  • Keine Wahrnehmung von normalen körperlichen Reaktionen beim Sex

Dabei spielte es keine Rolle, ob nun der Orgasmus durch Selbstbefriedigung oder aber durch Geschlechtsverkehr erreicht werden sollte.

Bei Klientinnen mit sexuellen Funktionsstörungen war somit der Sex bzw die Angst vor dem erneuten Fehlen des Orgasmus ein kognitiver Faktor, den man im Rahmen einer Verhaltenstherapie gut bearbeiten konnte.

Darüber hinaus empfahlen die Wissenschaftler Therapie- und Entspannungsverfahren, die einen Schwerpunkt auf Achtsamkeit und Stressreduktion legen.

Mehr zum Thema Orgasmusprobleme der Frau

Weitere Informationen zum Thema Orgasmusstoerungen bei der Frau

Ursachen für Orgasmus-Probleme der Frau können psychische, körperliche oder psychosoziale Probleme und eine gestörte Partnerschaft sein.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
sex-orgasm-cause-f Separator Copyright 2003-2014 Web4Health